Hochgründeck - Panoramablick


Das Hochgründeck (1827 m), die höchste Erhebung der Grauwackenzone im Erz der Alpen UNESCO Global Geopark, liegt ca. 1300 Höhenmeter über dem Salzachtal bei Bischofshofen. Vom Gipfel überblickt man die faszinierende salzburgisch - oberösterreichisch - steirische Berglandschaft mit ihren tief eingeschnittenen Tälern in ihrer gesamten Vielfalt.

Am Höhepunkt der letzten Eiszeit, vor ca. 20.000 Jahren, überdeckte das Eis des Salzachgletschers selbst den Gipfel des Hochgründecks. Die Eisdicke betrug ca. 1300 m! Die Eiserosion ist mithin ein Grund, dass der Gipfel, angelegt in den weichen Schiefern und Phylliten der Grauwackenzone, sein heutiges, abgerundetes Aussehen erhielt.

Von hier aus überblickt man ca. 300 Alpengipfel. Die Nordseite bilden die Nördlichen Kalkalpen. Von West nach Ost sind das der Hochkönig, der Watzmann, das Hagengebirge, das Tennengebirge, die Bischofsmütze, der Gosaukamm und der Dachstein. Gegen Osten und Südosten schließen die Kristallinzüge der Schladminger und Niederen Tauern an. Die südliche Silhouette bildet der Alpenhauptkamm mit den Hohen Tauern, namentlich die kristallinen Gebirgsstöcke: Ankogel-, Sonnblick-, Glockner- und Venedigergruppe.

de_ATGerman